Der Gore-Tex Transalpine Run ging dieses Jahr mit komplett neuer Strecke in seine 12. Runde. Knapp 400 Teams fanden sich in Garmisch - Partenkirchen ein, um 248 km und 14.862 Hm in sieben Tagen zurück zu legen und möglichst verletzungsfrei in Brixen das begehrte Finishershirt und eine Medaille zu bekommen :)

Die diesjährigen Etappen: Garmisch - Partenkirchen → Lermoos → Imst → Mandarfen - Pitztal → Sölden → St. Leonhard in Passeier → Sarnthein → Brixen!

Bei strahlendem Sonnenschein fiel pünktlich um zehn Uhr der Startschuss für die erste Etappe. Knapp 800 Läufer liefen munter drauf los, viele waren zum ersten Mal bei dieser Veranstaltung.

Bereits die erste Etappe forderte ihre „Opfer“, so mussten einige nach kurzer Zeit aus dem Rennen verletzungsbedingt aussteigen. 

Die Königsetappe ging von Imst nach Mandarfen - Pitztal, es galt knapp 50 km und 3.037 Hm zurückzulegen. Der Wettergott war an diesem Tag nur teilweise gnädig, so wurden die Läufer den Tag über mit einem Wettermix aus Regen und Sonne begleitet. 

Nach der Königsetappe wurde auch das Teilnehmerfeld etwas reduzierter. Viele stiegen aufgrund Erschöpfung oder Verletzung aus. 

Die Massagetermine beim Outdoor Physio Team wurden immer gefragter, viele unterschätzten Anfangs die gute regenerative Wirkung. Unterstützt werden wir seit vielen Jahren mit Produkten von Spitzner, die uns hautfreundliche Massagelotions sowie diverse wärmende und kühlende Einreibungen zur Verfügung stellen.

Täglich eine Stunde vor dem Start war das Outdoor Physio Team anwesend um die Läufer optimal auf die Etappe mit K-Active Kinesiotape vorzubereiten. Auch hier ein jahrelanger Partner, der uns für sämtliche Events bestens mit Kinesiotape ausstattet.

Im Ziel waren sowohl vor als auch nach der Massage sämtliche Schätze von Blackroll gefragt. Dieses Jahr neu dabei der „Booster“. Somit ließ sich jede Blackroll „aufpimpen“ und jeder konnte noch ein extra für die eigene Regeneration geniessen.

Unter dem Motto „pain is for the moment, but glory is forever” durften die meisten Teilnehmer bei Sonnenschein in der Brixener Innenstadt finishen.

Für das Outdoor Physio Team waren es sehr spannende und ereignisreiche Tage beim TAR 2016. Wir durften viele neue Menschen kennenlernen und haben etliche bekannte Gesichter wieder getroffen. Es erfüllt uns mit Stolz, dass unsere Fangemeinde jedes Jahr wächst und wir viele Läufer auf dem Weg nach Brixen begleiten durften. Großer Dank an unser Team – Joana, Sophia, Laura, Markus, Karen, Mona und Franzi – für ihr Engagement und den großen Spaß :)

Wir wünschen allen gute Genesung ;)
Sandra & Andy

 

Ein paar Impressionen

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Outdoor Physio @TAR 2016

Danke an Harald Wisthaler Photography